Das Wetter draußen

interaction design

"Das Wetter draußen" ist eine kinetische Lichtinstallation die sich im Eingangsbereich des Geriatriezentrum Donaustadt befindet. Auftraggeber war das Designstudio mischer'traxler. DKIA war für die Programmierung und Elektronik zuständig. Konzeption, Planung, Mechanik und Aufbau vor Ort wurden von mischer'traxler durchgeführt.

Die Installation ist 8 Meter lang, 40cm tief und besteht aus hunderten unterschiedlich langen Lichtleitern. Sie sind in Form eines Streifen Wiese angeordnet sind und symbolisieren dabei die einzelnen Grashalme. Die "Grashalme" werden von sieben lichtstarken, RGB LED-Strahlern beleuchtet und können nach links und rechts geneigt werden. Temperatur und Windstärke werden von einer Wetterstation am Dach des Gebäudes gemessen und in Farbton und Neigung der Grashalme umgesetzt. Wärmere Farbtöne stellen dabei eine höhere Außentemperatur dar. Höhere Windstärken führen zu einer stärkeren Neigung der Halme - eingebaute Ventillatoren die sich bei bestimmten Windstärken einschalten verstärken den Eindruck einer lebendigen Wiese. Die Messdaten werden zusätzlich auch auf einem LED-Display angezeigt.

Die Ansteuerung wird von einem selbstwickelten Board auf Basis eines AVR Mikrocontrollers übernommen. Auf dem Board befinden sich 21 LED-Treiber für die LED-Strahler, zwei Relaisansteuerungen für die Ventillatoren, ein Industriebus-Interface zum Antrieb für die Neigung, eine LED-Display Steuerung und eine Schnittstelle zur Wetterstation auf dem Dach des Gebäudes. Zur Inbetriebnahme vor Ort konnten alle Parameter wie Farben-Temperatur Zuordnungen, Neigungswinkel, etc. direkt am Gerät eingestellt werden ohne einen Laptop anschließen zu müssen.

Jahr: 2014 | Auftraggeber: mischer'traxler | Technologien und Materialien: | 23 April, 2014 - 01:00 | Nora